Kidipedia

Ein Online-Lexikon von Kindern für Kinder

Kidipedia war ein Projekt des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik der Universität Duisburg-Essen, das in Zusammenarbeit mit UNIAKTIV und Prof. Peschel (Didaktik des Sachunterrichts) durchgeführt wurde.

Das Projekt Kidipedia hatte das Ziel den Schulunterricht in den Jahrgangsstufen eins bis sechs durch ein webbasiertes Lexikon von Kindern für Kinder zu bereichern. Die Inhalte des Lexikons wurden von Kindern für Kinder im jeweiligen Kontext der entsprechenden Jahrgangsstufe erstellt und von den Lehrern betreut. Im Vordergrund standen hierbei die Schaffung einer kindgerechten Umgebung innerhalb eines geschlechtergerechten didaktischen Kontextes unter Berücksichtigung neuer Medien. Die Inhalte in Kidipedia, also die Lexikoneinträge, können aus den Elementen Text, Bild und Video bestehen. Großen Wert wird bei Kidipedia darauf gelegt, dass den Kindern auf einfache Art und Weise die Erstellung von Inhalten und der Zugriff auf Inhalte ermöglicht wird. Die Inhalte des Lexikons sind in Rubriken wie bspw. Sachunterricht, Malen, Sport und Musik eingeordnet.

Die Fähigkeiten im Umgang mit Computern und dem Internet bilden in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Kernkompetenz. Bereits im Schulunterricht werden diese Fähigkeiten trainiert. Neben den reinen technologischen Fähigkeiten ist besonders der sinnvolle Einsatz dieser Fähigkeiten wichtig. Das gemeinsame Arbeiten an Aufgaben im multimedialen Umfeld erweist sich bereits in jungen Jahren als didaktisch sinnvoll. Kidipedia sollte in diesem Kontext dazu beitragen den Schulunterricht in den frühen Jahrgangsstufen zu bereichern.

Weitere Informationen auf: www.kidipedia.de

Betreuer:
Michael Beul, Stefanie Carell

Aktuelles Team:
Sebastian Hagen, Alexander Jung, Alexander Massolle

Ehemalige Teammitglieder:
Hendrik Depenbrock, Daniel Meurer, Benedit Ritter, Danyang Yu, Dmitrij Fercho, Marc Gries, Dmitriy Mangul, Pavel Orlov