SOFTEC: Aktuelle Meldungen https://www.softec.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik, Universität Duisburg-Essen de SOFTEC: Aktuelle Meldungen https://www.softec.wiwi.uni-due.de/ https://www.softec.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik, Universität Duisburg-Essen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Tue, 18 Jan 2022 13:54:51 +0100 Gero Strobel Track-Chair auf der AMCIS 2022 https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/gero-strobel-track-chair-auf-der-amcis-2022-22427/?no_cache=1 Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass Gero Strobel und Frederik Möller von der TU Dortmund auf der diesjährigen Americas Conference on Information Systems (AMCIS) den Tracks "Data Ecosystems in Information Systems" ausrichten. Der Track bietet die Möglichkeit zur Einreichung einer... Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass Gero Strobel und  Frederik Möller von der TU Dortmund auf der diesjährigen Americas Conference on Information Systems (AMCIS) den Tracks "Data Ecosystems in Information Systems" ausrichten. Der Track bietet die Möglichkeit zur Einreichung einer breiten Palette an Beiträgen, im Kontext der Analyse und Entwicklung von Datenökosystemen aus unterschiedlichsten Perspektiven, durch ein breites Angebot an Minitracks:

  • Data Ecosystems for Sustainability 
  • Health Data Platforms and Ecosystems 
  • Service Innovation in Data Ecosystems 
  • AI in Data Ecosystems

Beiträge können bis zum 1. März eingereicht werden.

Weitere Informationen zu Einreichungen und Fristen finden Sie auf der Homepage der Konferenz:

https://lnkd.in/dukskF4Z

Die AMCIS zählt zu den zentralen Konferenzen auf dem Gebiet des Information System Research und der Wirtschaftsinformatik. Die AMCIS findet seit 1995 jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv statt, dieses Jahr ausgerichtet in Minneapolis.

]]>
Gero.Strobel@paluno.uni-due.de Tue, 18 Jan 2022 13:54:51 +0100
Gero Strobel erhält Best Paper in Track Award auf der ICIS 2021 https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/gero-strobel-erhaelt-best-paper-in-track-award-auf-der-icis-2021-22392/?no_cache=1 Gero Strobel, wurde zusammen mit seinen Co-Autoren Thorsten Schoormann, Frederik Möllerund Dimitri Petrik mit Ihrem Beitrag "Achieving Sustainability with Artificial Intelligence—A Survey of Information Systems Research" auf der International Conference on... Gero Strobel, wurde zusammen mit seinen Co-Autoren Thorsten SchoormannFrederik Möllerund Dimitri Petrik mit Ihrem Beitrag "Achieving Sustainability with Artificial Intelligence—A Survey of Information Systems Research"  auf der International Conference on Information Systems (ICIS) 2021 mit dem Best Paper in Track Award ausgezeichnet.

Die ICIS zählt zu den weltweit renommiertesten Konferenzen auf dem Gebiet der Informationssysteme und findet seit 1980 jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv statt.

]]>
Gero.Strobel@paluno.uni-due.de Tue, 21 Dec 2021 19:42:06 +0100
Machbarkeitsstudie zu Smart Poles in Kooperation mit der Stadt Castrop-Rauxel gestartet https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/machbarkeitsstudie-zu-smart-poles-in-kooperation-mit-der-stadt-castrop-rauxel-gestartet-22388/?no_cache=1 Umweltdaten messen, das E-Auto laden und / oder freies WLAN bieten: Die sogenannten „Smart Poles“ warten mit vielen verschiedene Funktionen auf. Als intelligente Straßenlaternen kommen sie mehr und mehr in verschiedenen Kommunen zum Einsatz und zeigen schon jetzt, was unter anderem eine Smart City... Umweltdaten messen, das E-Auto laden und / oder freies WLAN bieten: Die sogenannten „Smart Poles“ warten mit vielen verschiedene Funktionen auf. Als intelligente Straßenlaternen kommen sie mehr und mehr in verschiedenen Kommunen zum Einsatz und zeigen schon jetzt, was unter anderem eine Smart City bedeuten kann. Auch in Castrop-Rauxel soll künftig der Einsatz von „Smart Poles“ an bestimmten Orten geprüft werden. Als ersten Schritt führt die Stadtverwaltung daher nun gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik der Universität Duisburg-Essen ein Studienprojekt zum Thema „Smart Poles“ durch, bei dem sich auch Bürgerinnen und Bürger online beteiligen können.

Unter der Leitung von Dr. Gero Strobel, setzt sich eine studentische Projektgruppe mit dem Thema der Smart Poles intensiv auseinander. Mit Blick auf die Untersuchungsbereiche Organisation, Finanzierung, Recht, Technik und Akzeptanz und Mitwirkungsbereitschaft werden unter anderem die unterschiedlichen Funktionsweisen der Smart Poles betrachtet und deren sinnvoller Einsatz für Castrop-Rauxel untersucht. Abschließendes Ziel der Studie ist eine Empfehlung für Castrop-Rauxel herauszuarbeiten, wo und welche der Smart Poles in optimaler Weise eingesetzt werden könnten.

]]>
Mon, 20 Dec 2021 16:03:35 +0100
Robert Woroch und Gero Strobel veröffentlichen Beiträge auf der WI 2022 https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/robert-woroch-und-gero-strobel-veroeffentlichen-beitraege-auf-der-wi-2022-22372/?no_cache=1 Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik (SOFTEC) ist mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen auf der 17. internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI) vertreten. Die Beiträge zu den Themengebieten der Monetarisierung von Daten im Rahmen datengetriebener Geschäftsmodelle von Robert Woroch und Gero Strobel sowie zum Abstraktionsniveau von Designprinzipen von Gero Strobel in Zusammenarbeit mit weiteren Autoren wurden zur Konferenz angenommen.

Die Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik ist der wichtigste Treffpunkt der Wirtschaftsinformatikforschung im deutschsprachigen Raum und ein Forum für den Austausch mit Unternehmerinnen und Unternehmern. Im kommenden Jahr wird die Veranstaltung vom 21. bis 23. Februar 2022 an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg stattfinden. Dabei werden unter dem Leitthema „WI für Grand Challenges – Grand Challenges für WI“ ebenfalls besonders anspruchsvolle gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit diskutiert.

Der Beitrag "Show me the Money: How to monetize data in data-driven business models?" von Robert Woroch und Gero Strobel adressiert die Wertschöpfung und -erfassung aus Daten und die damit verbundenen Herausforderungen bei dessen Monetarisierung. Vor diesem Hintergrund werden fünf Komponenten und 23 Merkmale datengetriebener Geschäftsmodelle abgeleitet, die entscheidend auf die datenbasierte Wertschöpfung einwirken. Die identifizierten Schlüsselkomponenten bieten eine Orientierungshilfe zur Untersuchung und Gestaltung kommerziell tragfähiger Geschäftsmodelle.

Die zweite Veröffentlichung „Exploring the Abstraction Levels of Design Principles: The Case of Chatbots“ von Gero Strobel in Zusammenarbeit mit den Co-Autoren Hendrik Wache, Frederik Möller, Thorsten Schoormann sowie Dimitri Petrik erforscht die verschiedenen Abstraktionsniveaus von Designprinzipen, indem exemplarisch 69 Designprinzipien aus der Chatbot-Domäne analysiert werden. Basierend darauf wird ein Ordnungsrahmen abgeleitet, der bestehende Methoden zur Erstellung von Design Prinzipien ergänzt und dessen Anwendung fördert.

Weitere Informationen zur WI finden Sie unter https://wi22.de/

]]>
judith.mittnacht@paluno.uni-due.de Fri, 17 Dec 2021 16:21:00 +0100
Gero Strobel für den Best Paper Award auf der ICIS 2021 nominiert https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/gero-strobel-fuer-den-best-paper-award-auf-der-icis-2021-nominiert-22355/?no_cache=1 Gero Strobel, wurde zusammen mit seinen Co-Autoren Thorsten Schoormann, Frederik Möller und Dimitri Petrik mit Ihrem Beitrag "Achieving Sustainability with Artificial Intelligence—A Survey of Information Systems Research" auf der International Conference on Information Systems... Gero Strobel, wurde zusammen mit seinen Co-Autoren Thorsten Schoormann, Frederik Möller und Dimitri Petrik mit Ihrem Beitrag "Achieving Sustainability with Artificial Intelligence—A Survey of Information Systems Research"  auf der International Conference on Information Systems (ICIS) 2021 für den Best-Paper-Award nomminiert. Der Award zeichnet die Paper aus, welche einen besonders hohen Grad an Relevanz und Bedeutung für die Erforschung von Informationssystemen sowohl in Praxis als auch Wissenschaft besitzten.

Die ICIS zählt zu den weltweit renommiertesten Konferenzen auf dem Gebiet der Informationssysteme und findet seit 1980 jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv statt.

]]>
Mon, 29 Nov 2021 13:34:38 +0100
Studienprojektthemen für das WS21/22 jetzt online https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/studienprojektthemen-fuer-das-ws2122-jetzt-online-22236/?no_cache=1 Die Projektthemen für das Wintersemester 2021/2022 sind ab sofort auf unserer Seite verfügbar. Sie können sich über das Online-Bewerbungformular bis zum 11.10.2021 (23:55 Uhr) bewerben. Die Themen reichen in diesem Semester von der Entwicklung digitaler Assistenten im Ambient Assistent... Die Projektthemen für das Wintersemester 2021/2022 sind ab sofort auf unserer Seite verfügbar. Sie können sich über das Online-Bewerbungformular bis zum 11.10.2021 (23:55 Uhr) bewerben.

Die Themen reichen in diesem Semester von der Entwicklung digitaler Assistenten im Ambient Assistent Living Umfeld bis hin zur Konzeptionalisierung von Smart City Ansätzen mit unterschiedlichen Praxispartnern (Universitätsklinikum Essen, Stadt Castrop-Rauxel).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihr SOFTEC-Team

]]>
robert.woroch@paluno.uni-due.de Fri, 01 Oct 2021 16:06:18 +0200
Erfolgreiche Promotion - Gero Strobel erhält Doktorwürde https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/erfolgreiche-promotion-gero-strobel-erhaelt-doktorwuerde-22170/?no_cache=1 Am Mittwoch den 18.08.2021 verteidigte Herr Gero Strobel seine Dissertation „Towards a Multi-Perspective Conceptual Approach for IoT-based Information Systems“, erfolgreich. Im Rahmen der Dissertation entwickelte Herr Strobel ein konzeptuelles Rahmenwerk für die Gestaltung und Entwicklung... Am Mittwoch den 18.08.2021 verteidigte Herr Gero Strobel seine Dissertation „Towards a Multi-Perspective Conceptual Approach for IoT-based Information Systems“, erfolgreich. Im Rahmen der Dissertation entwickelte Herr Strobel ein konzeptuelles Rahmenwerk für die Gestaltung und Entwicklung IoT-basierter Informationssysteme.

Der gesamte Lehrstuhl gratuliert Herrn Dr. Gero Strobel zu seiner herausragenden Leistung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit im Rahmen seiner akademischen Laufbahn an der Universität Duisburg-Essen.  

]]>
sekretariat.softec@paluno.uni-due.de Wed, 01 Sep 2021 10:33:27 +0200
Gero Strobel für den Most Innovative Paper Award auf der ECIS 2021 nominiert https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/gero-strobel-fuer-den-most-innovative-paper-award-auf-der-ecis-2021-nominiert-22354/?no_cache=1 Gero Strobel wurde bei der diesjährigen European Conference of Information Systems mit seinem Beitrag „HONEY, I SHRUNK THE INTERNET OF THINGS: AN INTERNET OF NANO-THINGS TAXONOMY” für den Claudio Ciborra Award for Most Innovative Paper nominiert. Die Veröffentlichung adressiert die nächste... Gero Strobel wurde bei der diesjährigen European Conference of Information Systems mit seinem Beitrag „HONEY, I SHRUNK THE INTERNET OF THINGS: AN INTERNET OF NANO-THINGS TAXONOMY” für den Claudio Ciborra Award for Most Innovative Paper nominiert.

Die Veröffentlichung adressiert die nächste Evolutionsstufe des Internet der Dinge, Internet of Nano-Things, durch die Kombination des IoT-Paradigmas mit den Methoden und Konzepten aus dem Feld der Nanotechnologie. Zielsetzung ist basierend auf der Größenreduktion der Objekte und durch die somit veränderten Materialeigenschaften völlig neue Anwendungspotenziale auszuschöpfen. Die Publikation liefert hierzu einen ersten Klassifikationsansatz in Form einer Taxonomie zur Einordung und Beschreibung der grundlegenden Konzepte des Themenfeldes.

Die ECIS zählt zu den weltweit renommiertesten Konferenzen auf dem Gebiet der Informationssysteme und findet seit 1993 jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv statt. In diesem Jahr steht die ECIS 2021 unter dem Motto "Human Values Crisis in a Digitizing World" und findet im Rahmen der „AIS Virtual Conference Series“ online stattfinden.

Weitere Informationen zur ECIS finden Sie unter https://ecis2021.com/

]]>
Gero.Strobel@paluno.uni-due.de Tue, 15 Jun 2021 13:26:00 +0200
Gero Strobel und Robert Woroch veröffentlichen Beiträge auf der ECIS 2021 https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/gero-strobel-und-robert-woroch-veroeffentlichen-beitraege-auf-der-ecis-2021-21960/?no_cache=1 Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik (SOFTEC) ist mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen auf der diesjährigen European Conference on Information System (ECIS) vertreten. Die Beiträge zu den Themengebieten der Internet of Things (IoT)-basierten Geschäftsmodelle von Robert Woroch und Gero Strobel sowie zu Systemen des Internet of Nano-Things (IoNT) von Gero Strobel wurden zur Konferenz angenommen.

Die ECIS zählt zu den weltweit renommiertesten Konferenzen auf dem Gebiet der Informationssysteme und findet seit 1993 jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv statt. In diesem Jahr steht die ECIS 2021 unter dem Motto "Human Values Crisis in a Digitizing World" und wird vom 14. – 16. Juni 2021, aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht wie ursprünglich geplant in Marrakech, sondern im Rahmen der „AIS Virtual Conference Series“ online stattfinden.

Der Beitrag “UNDERSTANDING VALUE CREATION IN DIGITAL COMPANIES – A TAXONOMY OF IOT-ENABLED BUSINESS MODELS” von Robert Woroch und Gero Strobel adressiert die Herausforderungen im Rahmen der Identifikation und Entwicklung von wertschöpfenden, IoT-basierten Angeboten. Als Bindeglied zwischen Strategie und Geschäftsprozessen unterstützen Geschäftsmodelle dabei eine ganzheitliche Sicht auf Organisationen einzunehmen, lassen jedoch bislang IoT-spezifische Eigenschaften unberücksichtigt. Um diese Lücke zu schließen, wurde eine Taxonomie zur Beschreibung IoT-basierter Geschäftsmodelle entworfen und anhand von über 100 empirischen Objekten evaluiert. Der Beitrag liefert zudem Einblicke in die Ausgestaltung von Geschäftsmodellen in den Domänen Consumer Electronics sowie Healthcare. Die Taxonomie dient zum einen als Werkzeug zur Untersuchung der Integration von IoT in innovative Geschäftsmodelle und zum anderen als Grundlage für weitere Forschungsvorhaben auf diesem Gebiet.

Die zweite Veröffentlichung “HONEY, I SHRUNK THE INTERNET OF THINGS: AN INTERNET OF NANO-THINGS TAXONOMY” von Gero Strobel adressiert die nächste Evolutionsstufe des Internet der Ding, die Internet of Nano-Things. Dieser Ansatz kombiniert das klassische IoT-Paradigma mit den Methoden und Konzepten aus dem Bereich der Nanotechnologie. Zielsetzung ist durch die Reduktion der Größe der Objekte und durch die somit veränderten Materialeigenschaften völlig neue bis jetzt nicht dagewesene Anwendungspotenziale auszuschöpfen. Die Publikation liefert hierzu einen ersten Klassifikationsansatz in Form einer Taxonomie zur Einordung und Beschreibung der grundlegenden Konzepte des Themenfeldes.

Weitere Informationen zur ECIS finden Sie unter https://ecis2021.com/.

]]>
robert.woroch@paluno.uni-due.de Thu, 06 May 2021 17:27:06 +0200
Lehre am SOFTEC-Lehrstuhl im SS 21 https://www.softec.wiwi.uni-due.de//news/aktuelle-meldung/lehre-am-softec-lehrstuhl-im-ss-21-21880/?no_cache=1 Die Informationen zu den Lehrangeboten im aktuellen Semester sind nun auf der Webseite verfügbar. Für Bachelor-Studierende umfasst das Angebot dieses Semester: Seminar Wirtschaftsinformatik Bachelor-Projekt "Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik" Bachelor-Arbeit Für... Die Informationen zu den Lehrangeboten im aktuellen Semester sind nun auf der Webseite verfügbar.

Für Bachelor-Studierende umfasst das Angebot dieses Semester:

Für Master-Studierende umfasst das Angebot dieses Semester:

Gerne weisen wir insbesondere auf unsere Studienprojekte hin. Die Themen werden am 06.04. veröffentlicht und eine Online-Bewerbung ist dann bis zum 18.04. möglich.

]]>
tobias.brogt@paluno.uni-due.de Mon, 29 Mar 2021 14:04:15 +0200